Businessplan erstellen

Der Businessplan für Ihre Selbständigkeit oder auch eine größere Investition oder Neuorientierung Ihres Geschäftsmodells stellt übersichtlich die Grundgedanken und Daten und Fakten des Projekts für die Bank oder sonstigen Geldgeber bzw. Investoren dar. Er soll dazu die eigenen Gedanken ordnen, die Kompetenz für Durchführung und Erfolg aufzeigen und dem Geldgeber das Vertrauen geben, dass er Zinsen und Tilgung erhalten kann.

Am 2. und 10.Dezember 2020 Live-Online-Veranstaltung zum Businessplan.

Einfache Grafik Businessplan

Aufbau eines Businessplanes

Natürlich sieht jeder Businessplan anders aus, aber bestimmte Grundsätze kann man doch formulieren.

  1. Wichtig ist zunächst ein aussagekräftiges Cover mit Bild und auf der Seite 2 eine zusammenfassende Übersicht der Grundaussagen, sowie Rendite und Kapitalbedarf für den eiligen Leser komprimiert auf nur 1 Seite.
  2. Dann folgt der Textteil mit einer gewissen allgemeingültigen Struktur, die jedoch je nach Projekt andere Schwerpunkte hat.
  3. Dann folgt der Zahlenteil mit GuV und Bilanz. In aller Regel 2 Vorjahre für einen laufenden Betrieb, das laufende Jahr und 2-3 Zukunftsjahre. Dazu die grundlegenden Annahmen für Erlöse und Ausgaben. Und, was noch wichtig ist: die Zukunftsprojektion der wichtigen Bilanzpositionen, um dem Leser ein Urteil über den Verlauf der Liquidität und die Tilgungsmöglichkeiten des Kapitalbedarfs zu erlauben. Oft ist deshalb das Zahlenwerk aufgesplittet in best, normal und worst case.

Tieferer Sinn des Businessplans

Ein Businessplan ist kein Selbstzweck. In der Regel wird er von den Banken für Kreditaufnahmen verlangt. Auch wenn es um Fördermittel geht wird oft ein solcher Plan erwartet. Es ist sinnvoll, sich dabei von einem Spezialisten beraten zu lassen, damit die Planung wirklich konsistent ist und man keinen eigenen Illusionen über die Akzeptanz und auch Ertragsfähigkeit des eigenen Projekts in der Zielgruppe erliegt.

So zwingt Sie der Businessplan zu klaren Überlegungen und der notwendigen Informationssuche. Es ist erst mal ein Text, welchen Nutzen Sie mit Ihrer Geschäftsidee wem bieten und wie das Geschäftsmodell aufgebaut ist (Woher die Erlöse kommen). Alles wird vom Sparringsberater hinterfragt.

Cover, Inhaltsverzeichnis, Summary

Schon das Cover kann für Ihr Projekt einnehmen. Anders wie eine Bewerbung sollte es mit einem Bildmotiv die Geschäftsidee symbolisieren.

Das Summary auf kaum mehr als einer Seite sollte etwas individuell für den Empfänger den Nutzen Ihres Projektes und damit seine Seriosität beinhalten und Aussagen machen, die den Empfänger interessieren (bei Banken sind dies Aussagen über die Finanzierung, die Rendite und Tilgungsfähigkeit von Darlehen – sowie wie Sie von den Einnahmen leben bzw. für alle Mitarbeitenden Gehälter zahlen können). Eine kleine Grafik darin mit Finanzprognosen lockert den Text auf und zeigt Kompetenz – ein Merkmal, worauf jeder Geldgeber, Unterstützer und sogar Mitwirkender zumindest unterbewusst achten wird.

Titelblatt für Businessplan

Darüber hinaus geht es um Vertrauensaufbau. Bei Gründern ist es also wichtig, die Kompetenz der Person für das Projekt hervorzuheben.

Mögliche Gliederung eines Businessplans

  1. Executive Summary – die Zusammenfassung, mit kleiner Grafik
  2. Markt und Bedarf  sowie Wettbewerb, nach Regionen, Zielgruppen,
  3. Produkt / Dienstleistung und USP ggf. die Innovation
  4. Management und Schlüsselpersonen
  5. Geschäftsmodell
  6. Marktbearbeitung
  7. Ggf. Schritte und to-do für die Gründung
  8. Ggf. Beschreibung/Liste Investitionen
  9. Zahlen und Prämissen (Text)
  10. Zahlentabelle mit Plan-GuV und Plan-Bilanz
  11. Ggf. Näheres zum Kapitelbedarf und Konditionen für Investoren

Das Institut unterstützt Sie bei der Erstellung Ihres Businessplans

Durch die große Erfahrung in Beruf und Finanzen bis zur Psychologie ist eine Unterstützung schnell und flexibel möglich. Als USP von Dr. Müller möchten wir hervorheben:

  • Stärken und Werte von Dr. Müller
  • Gutes Zahlenverständnis in der Verarbeitung Ihrer Situation
  • Hineindenken in Auffassung des Geldgebers
  • Zugleich weiterführende Optimierung des Geschäftsmodells
  • Schnelligkeit und Flexibilität in Bearbeitung, dadurch auch günstigerer Preis

Weitere Informationen auf dieser Seite

Ziele erreichen
Unternehmensvision
Online-live-Gruppen
Berufsneuorientierung
Selbstdisziplin
Positionierung
Stärken Unternehmen und Persönlich
Biographie Dr. Müller