Biographie

Die Biographie und der Werdegang eines Menschen zeigt immer seine Prägung und Persönlichkeit auf.  So auch beim Institutsgründer Dr. Rudolf Müller beginnend mit dem Studium der Betriebswirtschaft in München und Promotion. 25 Jahre geschäftsführender Gesellschafter in mittelständischen Familienunternehmen (Elektroindustrie und Verlag). Tätigkeitsschwerpunkte: internationales Marketing und Vertrieb sowie Personal- und Organisationsentwicklung. Master-Studium der Wirtschaftspsychologie in Erding. Organisation und Moderation vieler Tagungen und Kongresse für eine ganzheitliche Gestaltung. Referent, Moderator und Motivationstrainer. Autor.

Eine Fülle spezieller Situationen der Berufserfahrung kann dabei zum Einsatz kommen, die meist auch mit dem Thema „Ziele erreichen“ und dem neuen Onlinekurs zu tun haben. Die Biographie des Institutsgründers Dr. Rudolf Müller zeigt dabei sein spezielles und universelles Know-how rund um Wirtschaft und den Menschen auf.

Finanzbereich in der Biographie

  • Unternehmensbewertung und Kauf- bzw. Verkaufsverhandlungen, Joint- Ventures
  • Schneller überzeugender Business-Plan, Finanzplanung, Steuern
  • Existenzgründungsberatung mit Marketing dafür
  • Mitarbeiterbeteiligung
  • Jahreszielplanung
  • Controlling

Vertrieb/Marketing in der Biographie

  • Vertretersteuerung (Motivation, Arbeitsmethodik, Provisionssysteme)
  • Deckungsbeitragsrechnung, ertragsabhängige Provisionen
  • eigene Verkaufserfahrung als Außendienstler
  • Direktmarketing
  • Marktanalysen (Befragungen, Konzeptionen)
  • Internationales Marketing, Auslandsvertretersuche
  • Kooperationen
  • Profit Center bis zur eigenen Vertriebsfirma
  • Social-Media, Aktivität auf mehreren Plattformen
  • Online-Marketing
  • website-Texte und USP

Trainerzertifizierungen

  • GRID (Verhaltensgitter und Organisationsentwicklung)
  • DISG (universell einsetzbar und schnell verständliches Persönlichkeitsprofil)
  • HDI (Hermann-Dominanz- Instrument)
  • TMS Team Management System (Persönlichkeitsprofil speziell für die Teamentwicklung in der Führung)
  • SOI (Structure of Intellect, Feststellung und Förderung des IQ)

Allgemeines zur Biographie

  • Erfahrung der Geschäftsführung eines Industriebetriebes (Elektro) mit heute 500 Mitarbeitern als internationale Firmengruppe und eines Verlages (20 Mitarbeiter) mit Bücher- und Audioproduktion
  • Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit vielen mittelständischen Unternehmen, insbesondere Familienunternehmen
  • Kooperatives Denken und Handeln in seiner Initiative ab 1996, die zur Gründung eines Dachverbandes der Erwachsenenweiterbildung DVWO führte und damit 12 Verbände zusammenbrachte.
  • Sein Interesse an den Weltproblemen entstand durch seinen Roman. Daraus ist jetzt sein „Projekt Welt verbessern“ geworden in dem sich seine Erfahrung als Unternehmer, seine Arbeit mit Werten und das Interesse am Menschen verbindet.
  • Vielfältige Erfahrungen in Großgruppentechniken seit 1977, niedergelegt im Buch „Wirkungsvolle Tagungen und Großgruppen„.

Inspiriert wurde Dr. Müller in seiner Biographie von

  • seiner Mitgliedschaft in der GABAL e.V. – ein Netzwerk für Lernen zwischen Business und persönlichem Wachstum
  • den Lehren von Wolfgang Mewes für die engpasskonzentrierte Strategie und Mitgliedschaft im Bundesverband Strategieforum e.V.
  • von Christian Felber und der von ihm aufgebauten Bewegung zur Gemeinwohlökonomie
  • von Gustav Grossmann für Selbstmanagement (sich selbst rationalisieren) und damit auch dem Thema Zielorientierung
  • von Steve Andreas mit seinem Prozess zur Selbstwertsteigerung mit NLP-Techniken
  • von Daniel Goleman mit dem Konzept der emotionalen Intelligenz
  • von der AGP e.V. (Arbeitsgemeinschaft für Partnerschaft in der Wirtschaft) für  materielle und immaterielle Beteiligung der Mitarbeiter, was zur Einführung von Kapital- und Erfolgsbeteiligung im eigenen Unternehmen führte.
  • Rob Lebow mit seinen Büchern über shared values (gemeinsame Werte) und Peter Senge mit der lernenden Organisation, der ebenfalls die Werte im Unternehmen stark betont.
  • Und aus alledem hat sich der Fokus auf die Unternehmensvision und die Zielintegration von Unternehmen und Mensch entwickelt.