EQ und Kommunikation

Die nachstehenden Ausführungen basieren auf dem Buch „Management der Emotionen“ von U. Scheler. Dieses Buch im GABAL-Verlag liest sich mit Gewinn, ist aber dort leider vergriffen. Bei Amazon kann man es noch second-hand finden. Hier ein kurzer Überblick über die 6 Stufen der Emotionalen Intelligenz (in Anlehnung an den IQ wird sie EQ genannt) und jeweils eine Übung dazu. Am Schluss finden Sie noch eine kleine Checkliste für Ihr weiteres Vorgehen mit dem Thema.

Wir wissen heute spätestens seit dem Bestseller von Golemann, dass Erfolg im Leben weniger vom Intelligenzquotienten IQ sondern mehr vom EQ, der „Emotionalen Intelligenz“ abhängt. Dabei handelt es sich um die Integration von zwei Arten von Intelligenz: (von den 7 der multiplen Intelligenz von Howard Gardner): Kommunikation nach Innen und Kommunikation nach Außen. Etwas besser verständlich wird die emotionale Intelligenz durch die nachstehenden

6 Stufen der Emotionalen Intelligenz

Die 6 Stufen des EQ
  1. Eigene Gefühle Wahrnehmen – da haben heute viele Menschen mit Verantwortung schon ein Problem damit
  2. Eigene Gefühle erleben – über das Benennen hinaus erleben und „nach“spüren, z.B. durch Sinneswahrnehmungen in der Natur
  3. Mit den eigenen Gefühlen umgehen ua Ertragen von Frustrationen ode Entwicklung von mehr Lebensoptimismus
  4. Kontakt zu anderen herstellen – Erkenen und Verstehen der emotionalen Vorgänge in anderen Menschen.
  5. Emotionalen Einfluss ausüben – z.B. die Stimmung des Gegenüber ändern.
  6. Längerfristige Beziehungen aufbauen – die Königsdisziplin für Beziehungen privat und beruflich.

Wie man sieht ist es nicht nur für die eigene Zielearbeit wichtig, die eigenen Gefühle zu „spüren“. Die EQ ist wichtig für den Lebenserfolg.

Hier die ausführlichere Checkliste Emotionale Intelligenz runterladen.

Literaturempfehlungen

Uwe Scheler, Management der Emotionen, Emotionale Intelligenz umsetzen mit 22 Übungen, GABAL Verlag 1999

Golemann, Daniel, Emotionale Intelligenz, dtv 1997
Das Original und lange Zeit auf der Spiegel-Bestsellerliste. Eine Darstellung der Ursachen in Vererbung und Sozialisierung. Optimistisch für Möglichkeiten der Veränderung, aber ohne Übungen dafür anzubieten.

Weitere Informationen

Ziele erreichen
Persönliche Lebens-Vision
Persönliche Werte
Gesundheit und Beruf